Chemnitz Crusaders

LICHT UND SCHATTEN BEI DEN CLAYMORES
Juni 2019

Bei strahlendem Sonnenschein mussten die Chemnitz Claymores heute gegen die Dresden Monarchs U17 mit 7:27 (0:14/0:0/0:7/7:6) eine Niederlage hinnehmen. Licht und Schatten wechselten sich bei den Chemnitzer Jungs und Mädchen zu häufig ab, so dass sich am Ende die favorisierten Gäste aus der sächsischen Landeshauptstadt durchsetzen konnten. Die Chemnitzer Offense hatte zunächst große Schwierigkeiten in das Spiel zu finden. Bereits nach vier Spielzügen musste sie das Feld wieder verlassen. Bei der ersten Dresdner Angriffsserie verging nun kein Spielzug ohne Strafe - mal auf der einen Seite mal auf der anderen Seite. Erst eine kurzen Trinkpause aufgrund der Außentemperaturen machte dem ein Ende. Allerdings eher zugunsten der Gäste. Diese nahmen nun Fahrt auf und gingen mit dem ersten Touchdown mit 0:7 in Führung. Die Chemnitzer Offense um Quarterback Marvin Kreische (#9) wollte nun antworten. Zwei gelungen Spielzügen folgte ein fataler Fehler. Ein Fumble wurde von der Dresdner Defense aufgenommen und zum Touchdown zurück getragen. Der Rückstand wuchs aus Chemnitzer Sicht auf 0:14. Die Antwort der Claymores blieb aus. Stattdessen kamen die Dresden Monarchs gleich wieder zu einer Chance auf Punkte. Doch der Field-Goal-Versuch gelang nicht. Während die Chemnitzer Offense weiter so ihre liebe Mühe auf dem Feld hatte, was sich z.B. in einer zwischenzeitlichen Interception der Gäste zeigte, konnte die Defense das Spiel nun besser kontrollieren und ließ bis zur Halbzeit eine Punkte mehr zu.

Nach der Halbzeitpause hatten die Monarchs zuerst das Angriffsrecht und arbeitet sich nun Schritt für Schritt über das Feld. Am Ende stand dann auch der verdiente Lohn mit einem Touchdown zum 0:21. Leider fehlte der Chemnitzer Offense auch jetzt noch das passende Rezept, um gegen die Gäste zum Erfolg zu kommen. Das Angriffsrecht wechselte nun mehrfach, als bereits das vierte Viertel begonnen hatte, wieder die Monarchs zum Erfolg kamen - Touchdown und neuer Spielstand 0:27. Sollte die Serie der Monarchs ohne Gegenpunkt weiter Bestand haben? Zum Glück nicht. Denn wie der sprichwörtliche Phönix aus der Asche legte die Offense der Claymores nun los. Quarterback Marvin Kreische (#9) brachte einen erfolgreichen Pass nach dem anderen auf Jamie Liewald (#88), Tim Hobus (#12) und schließlich Lucas Löbling (#81) zum ersehnten Touchdown. Damit verkürzten der Claymores auf 7:27 (Extrapunkt Jamie Liewald (#88)). Dabei blieb es dann auch bis zum Spielende.

Vor allen Dingen hatten die eigenen Probleme insbesondere im Bereich der Offense die Claymores auf die Verliererstraße gebracht. Dabei waren die Chemnitzer Jungs und Mädchen leistungstechnisch gar nicht so weit von ihren Altersgenossen aus Dresden entfernt. Das ändert jedoch nichts am verdienten Sieg der Dresden Monarchs, auch wenn er vielleicht einen Score zu hoch ausfiel. Doch nun geht es erstmal in die Sommerpause. Das nächste Spiel findet dann am 24. August in Dresden statt.

Weitere Artikel lesen »

Videos

Follow us