Chemnitz Crusaders

"CRUSADERS ZU GAST BEI DEN RAZORBACKS"
August 2018

Auch für die Crusaders ist es am kommenden Sonntag, den 19. August, wieder Zeit das Spielfeld zu betreten. Zum letzten mal in der Saison 2018 in der Oberliga Ost steht ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Noch einmal führt die Reise vor die Tore Berlins, wo die Erkner Razorbacks ihre Heimat haben. Die Erkneraner sind das einzige Team in der Oberliga, mit dem die Crusaders in diesem Jahr noch nicht die Klingen gekreuzt haben. Dafür gab es das Duell einmal im September des vergangenen Jahres. Denn da trafen beide Teams im Halbfinale der Playoffs der damaligen Landesliga Ost aufeinander. Mit einem in dieser Form nicht erwarteten 33:0 gewannen die Crusaders das Spiel. Der Rest ist Geschichte. Beide Teams stiegen zusammen mit Neubrandenburg und Leipzig in die Oberliga Ost auf. Die Bilanz hier könnte jedoch unterschiedlicher kaum sein. In sieben absolvierten Spielen gelangen den Razorbacks drei Siege, darunter beide Duelle mit Jena. Am letzten Spieltag musste man sich erst in in der Schlussminute den Leipzig Hawks mit 18:19 geschlagen geben. Bei den Crusaders hingegen lässt der Erfolg weiterhin auf sich warten. Obgleich man insbesondere in den letzten Spielen immer auf Augenhöhe mit dem Gegner agierte, wollte einfach kein Sieg gelingen. Dies muss in Erkner nun anders werden. Schließlich haben die Crusaders den Kunstrasen der Razorbacks nicht nur wegen des Sieges im letzten Jahr in sehr guter Erinnerung. Schon mancher guter Sieg konnte hier errungen werden. Auch in diesem Spiel kann das Ziel nun nicht anders als Sieg heißen. Denn es wird höchste Zeit, damit zu beginnen, um sich dann in den folgenden Heimspielen vom Tabellenende noch lösen zu können. Dafür wird es in dem zu erwartenden Duell zweier gleichwertiger Teams vor allen Dingen auf mentale Stärke und volle Konzentration von der ersten bis zur letzten Sekunde ankommen. Nur wenn das gelingt - dann und nur dann - wird die reelle Chance zum Sieg auch genutzt werden können. Dabei freuen sich die Crusaders natürlich über jede mögliche Unterstützung vom Spielfeldrand.


Erkner Razorbacks vs. Chemnitz Crusaders
Datum: Sonntag, 19. August
Kickoff: 15 Uhr (Erkner, Erich Ring Stadion, Am Dämeritzsee 9A)

... mehr anzeigen »

"VARLETS FAHREN NACH POTSDAM"
August 2018

Fast zwei Monate sind nun schon wieder vergangen, seit die Varlets das letzte Punktspiel absolvieren durften. Gegen die Spandau Bulldogs gab es vor heimischem Publikum eine knappe Niederlage. Am kommenden Sonntag, den 19. August, geht es nun noch einmal auf die Fahrt in die Fremde. In Potsdam warten die dort beheimateten Royals auf die Varlets. Bislang ungeschlagen führen die Gastgeber die Tabelle in der Jugendregionalliga Ost an. Fünf Siege in fünf Spielen, dass ist aller Ehren Wert. Zu Beginn der Saison waren die Royals zu Gast in Chemnitz gewesen und hatten hier hart um den Sieg kämpfen müssen. Stark hatten die Varlets gespielt, lagen zweimal in Führung, hatten einen Rückstand aufgeholt und am Ende doch noch mit 20:24 verloren. 'Im Hinspiel mussten wir uns nur knapp geschlagen geben. Wir erwarten ein ähnlich knappes Spiel, allerdings diesmal mit Fortuna auf unserer Seite. Wir müssen schnell ins Spiel finden und dann konsequent und kontant unser Spiel durchziehen.', blickt Head Coach Jan Schloßhauer auf das Spiel voraus. Auch wenn die Bilanz der Varlets bislang nur einen Sieg bei drei knappen Niederlagen aufweist, ist die Stimmung im Team hervorragend. Über die Sommerpause hinweg wurde fleißig im Training weiter gearbeitet und der Fokus auf den kommenden Gegner ausgerichtet. 'Nach der langen Sommerpause sehnen sich die Varlets nach einem Spiel und, da es im letzten Spiel nicht zu einem Sieg gereicht hat, auch nach einem Sieg!', so Jan Schloßhauer weiter. Gelingt es den Varlets schnell in das Spiel zu finden und erfolgreich den Plan der Coaches umzusetzen, dann ist der Erfolg im letzten Auswärtsspiel der Saison möglich.


Potsdam Royals vs. Chemnitz Varlets
Datum: Sonntag, 19. August
Kickoff: 11 Uhr (Potsdam, Sportpark Luftschiffhafen, Olympischer Weg 2)

... mehr anzeigen »

"HÄTTE, WÄRE, WENN"
August 2018

Es hätte ein Befreiungsschlag sein können. Wären die Chemnitz Crusaders im letzten Viertel noch so konzentriert wie in den ersten drei Vierteln gewesen, hätte am Ende des heutigen Rückrundenauftakts bei den Erfurt Indigos ein anderes Resultat auf der Anzeigetafel gestanden. So gelang den Gastgebern mit 16:12 (0:6/7:3/0:3/9:0) ein weiterer knapper Sieg gegen Chemnitz. Bei strahlendem Sonnenschein und aufgrund der Temperaturen nicht ganz einfachen Bedingungen startete das Spiel eigentlich wunschgemäß aus Chemnitzer Sicht. Die Defense hielt die Erfurter von großen Raumgewinnen ab und die Offense zeigte gute Spielzüge. Zwar wurde die Angriffsserie mit einem Punt beendet, doch diesmal hatten die Crusaders zur Abwechslung mal Glück im Special Team, denn ein Erfurter berührte den Ball und dieser kam wieder in Chemnitzer Besitz. Doch leider gab es keine Punkte, denn der schlussendlich folgende Field-Goal-Versuch ging knapp vorbei. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Defensive Back René Steiniger fing einen Pass des Erfurter Quarterbacks ab. Nur noch 13 Yards hatte die Chemnitzer Offense vor sich. Mit einem Lauf durch Matti Gruhle (#44) war der Touchdown und 0:6-Führung erzielt. Kurze Zeit später landete wieder ein Pass des Erfurter Quarterbacks bei der Chemnitzer Defense. Diesmal stand Manuel Kreische (#40) goldrichtig. Diese Chance konnte die Offense nicht verwerten, stattdessen folgte nach dem ersten Seitenwechsel der Punt. Kaum in Ballbesitz gekommen, drehten die Erfurter mit einem Passspielzug über das ganze Feld zum Touchdown zum ersten Mal das Spiel. Da der Extrapunkt erfolgreich war, wechselte die Führung beim Stand von 7:6 zu den Gastgebern. Zwar gelang nicht die direkte Antwort, doch wenig später war es wieder einer sehr guten Defenseleistung zu verdanken, dass die Offense inmitten der gegnerischen Hälfte an der 24-Yard-Linie auf das Feld kam. Der Weg zum Touchdown blieb verbaut, ein Field Goal durch Kicker René Steiniger brachte die Crusaders mit 7:9 wieder in Führung. Da ein Field-Goal-Versuch der Erfurt Indigos misslang, war dies auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause galt es nun nicht nachzulassen, weiter zu punkten und so zum positiven Erfolgserlebnis zu gelangen. DIe Crusaders begannen mit der Offense auf dem Feld und kamen sehr gut voran, allerdings auch wieder nur zu einem Field-Goal-Versuch. Kicker René Steiniger war ein weiteres Mal erfolgreich, womit die knappe Führung auf 7:12 anwuchs. Das Spiel wogte nun hin und her. Der nächste Score konnte schon die Entscheidung bringen oder auch das Spiel wieder drehen. Das vierte Viertel begann und wieder waren die Indigos per Pass zum Touchdown erfolgreich. Erfurt ging somit wieder in Führung, wenn auch denkbar knapp mit 13:12. Eigentlich war noch alles drin für die Crusaders. Doch da sich nun die kleineren Fehler in der Konzentration einschlichen, das Miteinander nicht mehr wie zuvor hundertprozentig funktionierte, nahm auch in diesem Spiel das Unheil seinen Lauf. Die Offense musste schnell wieder vom Feld und die Erfurter arbeiteten sich erneut über das Feld. Wenigstens konnte der Weg in die Endzone noch verhindert werden, das Field Goal zum 16:12 saß jedoch. Nur noch wenige Minuten waren auf der Uhr verblieben und immer noch waren alle Chancen auf einen Sieg vorhanden. Doch die Indigos verteidigten die Führung und brachten so den Sieg über die Zeit.

Ein weiteres Mal mussten die Crusaders das Spielfeld mit einer Niederlage verlassen. Wieder war es ein Spiel auf Augenhöhe gewesen, wieder hatten kleine Fehler die Entscheidung zugunsten des Gegners gebracht. Trotz der Niederlage ist aber auch klar, dass in dieser Liga derzeit nahezu jeder Gegner schlagbar ist, wenn die eigenen Fehler minimiert werden und man selbst mit höchster Konzentration von der ersten bis zur letzten Sekunde das Spiel bestreitet. Bereits am kommenden Sonntag haben die Crusaders im letzten Auswärtsspiel der Saison in Erkner die nächste Chance, den Bock endlich um zustoßen.

... mehr anzeigen »

Weitere Artikel lesen »

Termine

Sa, 18.08. | Turnier JFLO Flag Knights @ Vogtland Rebels

KickOff: 10:00 Uhr, Johann-Sebastian-Bach-Straße 28, 08233 Treuen
Abfahrt: 08:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

So, 19.08. | Varlets @ Potsdam Royals

KickOff: 11:00 Uhr Olympischer Weg 2, 14471 Potsdam
Abfahrt: 06:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

So, 19.08. | Crusaders @ Erkner Razorbacks

KickOff: 15:00 Uhr Am Dämeritzsee 9A, 15537 Erkner
Abfahrt: 08:30 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Di, 21.08. | Training Flag Knights (C-Jugend)

16:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Sponsoren

Sponsoren Logo
Logo eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
Logo ics Sachsen Gmbh
Logo Dienstleistung Recht
Logo Swiss Life Select
Logo Hendrik Ludwig
Logo e-dox GmbH
Logo Subway Sandwiches
Logo der treibstoff - kreative kommunikation
Logo American Footballshop Potsdam
Logo EFS - Ebbos Football Shop
Logo Hall of Fame
Logo FitBox17
Logo allmaxx
Logo EASTSIDE SportMüller
Logo Pohl Projekt
Logo Engelmann Bus Reisen
Logo Sportcasino

Videos

Follow us