Chemnitz Crusaders

"CHEMNITZ CRUSADERS AUF DEM STADTFEST"
August 2017

Es ist wieder soweit - wie in den vergangenen Jahren auch, präsentieren sich die Crusaders in diesem Jahr wieder auf dem Chemnitzer Stadtfest. Zu finden ist der Stand auf der Sportmeile (nähe Roter Turm). Da am Sonntag das wichtige Heimspiel der Crusaders gegen die Halle Falken stattfindet, konzentrieren sich alle Teams in diesem Jahr auf den Samstag. Auf Fans, Freunde und Interessenten warten coole Mitmachaktionen, wie z.B. die immer wieder sehr beliebte Wurfwand. Auch auf der Sportbühne werdet Ihr die Spieler erleben können - am Samstag um ca. 17:35 Uhr.

Also schaut vorbei und besucht uns - erst am Samstag auf dem Stadtfest und dann am Sonntag natürlich auf dem Usti-Field!

... mehr anzeigen »

"MÜHSAM ERABEITETER SIEG IM VOGTLAND"
August 2017

Ein hartes Stück Arbeit hatten die Spieler und Coaches der Chemnitz Crusaders heute absolviert, als am Ende des Spiels der Sieg mit 24:0 (0:0/14:0/7:0/3:0) gegen die Vogtland Rebels fest stand. Wie bereits im Voraus erwartet, gestaltete sich der Start in die Rückrunde im vogtländischen Treuen alles andere einfach. So war bei so einigen Aktionen der Crusaders noch einiges an Sand im Getriebe zu spüren. Auf der anderen Seite waren die Rebels in ihrem letzten Heimspiel und vor allen Dingen auch nach der hohen Niederlage im Hinspiel besonders motiviert. Letztlich war es der Chemnitzer Defense zu verdanken, dass die Möglichkeiten der Gastgeber rechtzeitig unterbunden werden. So war bereits das erste Viertel Geschichte, als natürlich eine Defense-Aktion der Ausgangspunkt für die erste mit Erfolg abgeschlossene Angriffsserie der Crusaders. Zunächst fing Manuel Kreische (#40) in der eigenen Endzone einen gedachten Pass zum Touchdown ab. Kaum auf dem Feld warf Quarterback Jan Doant (#19) einen weiten Pass auf Wide Receiver Nick Henschel (#81). Begünstigt durch eine Strafe gegen die Gastgeber ergab sich eine sehr gute Ausgangsposition, die Runningback Tobias Gärtner (#38) im nachfolgenden Spielzug zum Touchdown verwerten konnte und so sein Team mit 7:0 in Führung brachte. Der muntere Schlagabtausch ging weiter. Doch die nächsten Punkte gab es zum Glück nur auf Chemnitzer Seite. Quarterback Jan Doant (#19) war zunächst mit einem weiten Lauf bis kurz vor die Endzone gelangt. Kurz darauf erzielte er dann auch selbst den Touchdown zum 14:0. Damit ging es auch in die Halbzeitpause.

Die Crusaders starteten mit dem Angriffsrecht und einem Paukenschlag. Wieder war es ein Pass von Quarterback Jan Doant (#19) auf Wide Receiver Nick Henschel (#81), der die Verteidiger abschüttelte und auf und davon in die Endzone stürmte - Touchdown und 21:0-Führung. Die Gastgeber steckten jedoch nicht auf und versuchten jede sich bietende Gelegenheit zu nutzen. Aber auch die Chemnitzer Defense war auf der Hut. So z.B. bei einer Interception durch Vladimir Kislicyn (#33). Nur machte die Offense zu wenig daraus. Zwar lief Tobias Gärtner (#38) noch einmal durch bis in die Endzone, doch eine Strafe gegen die Crusaders machte dies zunichte. auch ein Field-Goal-Versuch konnte dann nicht verwertet werden. Während die Defense auch weiterhin nichts anbrennen ließ, bekam die Offense - nun mit Quarterback Vincent Kahle (84) - noch einmal die Gelegenheit zu einer soliden Angriffsserie. Man klopfte bereits heftig an die Tür zur Endzone, musste sich letztlich aber mit einem 19-Yard-Field-Goal durch Robert Koschorrek (#46) begnügen. Damit war der Endstand von 24:0 erreicht.

Ein mühsamer aber sehr wichtiger Sieg war damit erreicht. Da im Parallelspiel die Halle Falken knapp gegen die Leipzig Hawks gewannen, ist der Dreikampf an der Spitze der Tabelle noch einmal richtig spannend geworden. Beide Teams haben je noch ein Spiel zu absolvieren und beide Teams müssen dazu in Chemnitz antreten. Den Anfang macht am 27. August das Spiel gegen die Halle Falken. Bis dahin wartet noch eine Menge Arbeit auf die Spieler und Coaches der Crusaders.

... mehr anzeigen »

"ENDLICH WIEDER EIN SIEG FÜR DIE VARLETS"
August 2017

Auch die Chemnitz Varlets waren heute zu Gast bei den Leipzig Junior Lions. Am Ende des Spiels stand mit 28:6 (6:0/15:6/0:0/7:0) nicht nur ein Sieg, sondern auch das Ende einer fast zwei Jahre andauernden Durststrecke. Denn seit ihrer Rückkehr in die Jugendregionalliga Ost, war den Varlets noch kein Sieg gelungen. Doch am heutigen Tag zahlte sich die harte Arbeit im Training und die geschlossene Teamleistung auf beiden Seiten des Balls endlich aus und am Ende konnten alle anwesenden Chemnitzer erleichtert den Sieg feiern. Gleich die erste Angriffsserie des Spiels konnten die Varlets zu Punkten nutzen. Runningback Daniel Kislicyn (#20) lief über einige Yards zum Touchdown und der 6:0-Führung. Danach musste sich die neu formierte Chemnitzer Defense beweise und machte ihre Sache gut, denn am Ende zwangen sie die Leipziger zum Punt. Auch die zweite Angriffsserie war für die Varlets erfolgreich - diesmal war es Tim Knopf (#12), der unwiderstehlich den Weg in die Endzone fand. Die Führung der Varlets wuchs damit auf 14:0 an. Nun waren auch die Gastgeber endgültig im Spiel angekommen und arbeiteten sich nahezu ausschließlich mit Passspielzügen über das Feld, wo am Ende auch der Touchdown zum 6:14 stand. Auch die nächste sich bietende Chance nutzte die von Quarterback Felix Hofmann (#19) angeführte Offense zum Erfolg, wobei es sich die Leipziger Defense durch Strafen auch selbst schwer machte. Diesmal war Runningback Florian Pfeil (#11) - einer der Seniors, die heute ihr letztes Punktspiel absolvierten - mit dem Touchdown erfolgreich, so dass es mit 21:6 in die Halbzeitpause ging.

Doch das Spiel war noch lange nicht vorbei und es galt nun, sich keinesfalls auf der bisherigen Führung auszuruhen. Beide Teams hatten ihre Lehren aus den ersten beiden Vierteln gezogen. Das Spiel wogte hin und her. Die Defense-Reihen bestimmten das Spiel und das Angriffsrecht wechselte hin und her. Doch weder Interception noch Fumbles konnten letztlich zu Punkten genutzt werden. Das letzte Viertel begann und man konnte durchaus den Eindruck gewinnen, dass das Hin und Her so weiter gehen würde. Dann jedoch kam es ganz anders. Eben hatte noch die Chemnitzer Defense bravourös vier ausgespielte Versuche der Lions kurz vor der eigenen Endzone abgewehrt. Die Chemnitzer Offense kam auf das Feld und mach einem Lauf mit Raumverlust und einer Strafe gegen Leipzig setzte nun Tim Knopf (#12) zu einem Sprint über rund 85 Yards an, schüttelte alle Verteidiger ab und erzielte seinen zweiten Touchdown des Tages, womit die Varlets ihre Führung auf 28:6 ausbauten. Die Lions wollten dies nun nicht auf sich beruhen lassen und warfen noch einmal alles in die Waagschale. Doch am Ende zwangen die Varlets den Receiver der Lions zu einem Fumble und eroberten den Ball. Florian Pfeil (#11) bekam nun die Ehre, als Quarterback das Spiel durch Abknien zu beenden.

Die Erleichterung nach dem Sieg war auf Chemnitzer Seite deutlich zu spüren und in den Gesichtern zu lesen. Für so manchen Spieler war es der erste Sieg überhaupt in zwei Jahren bei den Varlets. Die Saison findet damit einen versöhnlichen Abschluss, an dem alle auf und neben dem Feld einen großen Anteil haben.

... mehr anzeigen »

Weitere Artikel lesen »

Termine

Do, 24.08. | Training Flag Knights (C-Jugend)

16:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Fr, 25.08. | Training Claymores (B-Jugend)

16:30 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Fr, 25.08. | Training Varlets (A-Jugend)

17:30 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Fr, 25.08. | Training Crusaders (Herren)

18:30 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Sponsoren

Sponsoren Logo
Logo eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
Logo ics Sachsen Gmbh
Logo Dienstleistung Recht
Logo Swiss Life Select
Logo Hendrik Ludwig
Logo Whitesharkgames
Logo e-dox GmbH
Logo Subway Sandwiches
Logo der treibstoff - kreative kommunikation
Logo American Footballshop Potsdam
Logo EFS - Ebbos Football Shop
Logo Hall of Fame
Logo FitBox17
Logo allmaxx
Logo EASTSIDE SportMüller
Logo Pohl Projekt
Logo Engelmann Bus Reisen
Logo Sportcasino

Videos

Follow us