Chemnitz Crusaders

VARLETS ERRINGEN SIEG IN HALLE
Mai 2019

Mit einem Auswärtssieg kehrten die Chemnitz Varlets aus dem verregneten Sachsen-Anhalt zurück. Bei den Halle Falken waren sie am Ende klar mit 8:29 (0:21/8:0/0:0/0:8) erfolgreich. Zunächst legten die Chemnitzer Jungs los wie die Feuerwehr. Gleich die erste Angriffsserie verwertete die Offense um Quarterback Johann Sahlmann (#7) erfolgreich zum Touchdown. Simeon Oehme (#11) war hier von den Hallensern nicht zu stoppen gewesen - neuer Spielstand 0:6. Nun kam das erste Mal die Defense auf das Feld und zeigte schnell ihr Können. Mit einer Interception durch Tom Wollschläger (#30) wurde den Gastgebern das Angriffsrecht abgenommen und die Offense wieder auf das Feld geschickt. Die fackelte nicht lange und legte einen weiteren Touchdown per Lauf durch Denis Silot Ramos (#9) und einem ausgespielten Extrapunktversuch zum 0:14 nach. Was einmal funktioniert, funktioniert mitunter auch ein zweites Mal. Zunächst legte die Defense mit einer weiteren Interception durch Max Steyer (#5) vor. Per Pass von Quarterback Johann Sahlmann (#7) auf Maxim Riewe (#87) zum Touchdown wurde die Führung auf 0:21 (Extrapunkt Clemens Beschnitt (#50)) ausgebaut. Dann war das erste Viertel vorüber. Die nächste Interception der Chemnitzer Defense durch Friedrich Förster (#88) ließ aus Hallenser Sicht schon Schlimmeres befürchten. Doch diesmal gelang es der Offense nicht nachzuziehen. Stattdessen punkteten nun zum ersten mal die Gastgeber und verkürzten auf 8:21. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Mittlerweile der zuvor nur leichte Nieselregen stärker, was dem Spiel und dem Spielfeld nicht wirklich gut tat. Beide Seiten mühten sich nach Kräften, aber Zählbares sprang nicht dabei heraus. So war dann schon das abschließende vierte Viertel angebrochen, als die Halle Falken mit einem Field-Goal-Versuch die Chance auf eine Resultatsverbesserung besaßen. Der Versuch war jedoch nicht erfolgreich. In zwei direkt aufeinander folgenden Spielzügen wechselte erst das Angriffsrecht per Fumble von Chemnitz nach Halle und dann gleich wieder per Fumble zurück. Die Chemnitzer Offense nahm noch einmal Fahrt auf. Wieder war es dann ein Pass von Quarterback Johann Sahlmann (#7) auf Maxim Riewe (#87) der den Touchdown  einbrachte. Der Extrapunktversuch wurde erfolgreich ausgespielt und der Endstand von 8:29 war erreicht.

Mit diesem Sieg starteten die Varlets erfolgreich in die Saison 2019. Die Coaches zeigten sich zufrieden, obgleich auch einige Baustellen noch aufgezeigt wurden. Bereits am kommenden Wochenende steht dann die Heimpremiere gegen die Radebeul Suburbian Foxes auf dem Plan.

Und so sehen Sieger aus ;)

Weitere Artikel lesen »

Videos

Follow us