Chemnitz Crusaders

NIEDERLAGE IN WERNIGERODE
Mai 2012

Wernigerode Mountain Tigers vs. Chemnitz CrusadersAuch im zweiten Auswärtsspiel der Saison mussten die Chemnitz Crusaders mit 13:20 (7:7/0:0/0:0/6:13) eine Niederlage bei den Wernigerode Mountain Tigers hinnehmen. Das Spiel begann zunächst nahezu perfekt mit einem Touchdown durch Matthias Pitsch (#44) und dem Extrapunkt von Frank Doant (#22). Die Wernigerode Mountain Tigers konterten dies ebenso mit einem Touchdown zum zwischenzeitlichen 7:7. Im zweiten und dritten Viertel bestimmten weitestgehend die Defense-Reihen das Spielgeschehen. So gelang es den Crusaders den Quarterback der Mountain Tigers mehrfach gut unter Druck zu setzen - Rene König (#56) und John Thiemer (#28) seien hier stellvertretend genannt. Aber auch die Chemnitzer Offense musste einiges an Druck aushalten. So wurde ein Field-Goal-Versuch im dritten Viertel von der Defense der Mountain Tigers abgewehrt. Wie bereits im ersten Saisonspiel ging das Momentum des Spiels mit einem Touchdown im vierten Viertel dann zu den Gastgebern über. Allerdings konnte der Zusatzpunkt verhindert werden. Etwas später folgte auf eine Interception von Frank Doant (#22) dann wieder ein sehenswerter Drive der Chemnitzer Offense. Mit Laufspielzügen wurde die Defense der Mountain Tigers überrannt und Matthias Pitsch (#44) kam zu seinem zweiten Touchdown. Der Extrapunkt gelang nicht und die Führung war damit verpasst. Sollte es beim 13:13 bleiben? Leider nein. Die Mountain Tigers kontrollierten nun die Uhr und das Spielgeschehen und im zweiten Versuch war auch der Touchdown mit Extrapunkt zum Endstand von 13:20 aus Chemnitzer Sicht erzielt. Eine verbleibende Spielzeit von 25 Sekunden reichte den Crusaders dann nicht mehr zur Ergebniskorrektur. Ein bis zum Schluss spannendes und für die Zuschauer sehr interessantes Spiel fand damit einen glücklichen Sieger. Viele gute Aktionen in Offense und Defense auf Seiten der Crusaders wurden am Ende nicht belohnt. Bereits am kommenden Wochenende bestreiten die Chemnitz Crusaders ihr erstes Heimpiel mit dem sächsischen Derby gegen die Radebeul Suburbian Foxes.

Spielbericht - Wernigerode Mountain Tigers vs. Chemnitz Crusaders (06.05.2012)

Nach dem nicht so ganz gelungenen Auftakt gegen die Erkner Razorbacks ging es für die Crusaders wieder auf die Reise. Diesmal ging es zu den altbekannten Wernigerode Mountain Tigers in den Harz. Beim letzten Aufeinandertreffen im Jahre 2010 mussten die Crusaders eine deutliche Niederlage gegen den späteren Aufsteiger einstecken. Nun sind die Harzer wieder zurück in der Oberliga Ost und die Karten sind neu gemischt. Die Mountain Tigers gewannen ihr Auftaktspiel zu Hause gegen die Erkner Razorbacks, eben jenes Team, gegen das die Crusaders verloren hatten. Mit Vorfreude auf ein schönes Spiel ging es auf das Feld.

Wernigerode Mountain Tigers vs. Chemnitz Crusaders

Das Spiel begann mit dem Kickoff der Mountain Tigers. Martin Deckert (WR #1) nahm den Ball auf und kam gleich bis an die Mittellinie. Ein Pass auf Martin Deckert (WR #1) und eine Lauf von Alexander Gruhle (RB #24) brachten den neuen ersten Versuch. Die Defense der Mountain Tigers schien noch nicht richtig im Spiel zu sein, denn drei Strafen in ebenso vielen aufeinander folgenden Spielzügen brachten 25 Yards zugunsten der Crusaders. So war es dann auch geschehen, als Matthias Pitsch (RB #44) zunächst in die Nähe und dann in die Endzone lief. Der PAT von Frank Doant (DB/K #22) war gut und es stand 7:0 aus Sicht der Crusaders. Nun konterten die Mountain Tigers. Gestartet von der 30-Yard-Linie ging es schnell über 30 Yards voran. Ein erstes Achtungszeichen beim gegnerischen Quarterback setzten dann Marco Paulisch (DB #70) und Ralf Seidel (DL #74) erwischten diesen für einigen Raumverlust in dessen Backfield. Für großen Eindruck sorgte das noch nicht, denn das Pass- und Laufspiel ging erfolgreich weiter. Das Ergebnis war bald zu sehen - Touchdown durch Max Steuer (#80). Auch der PAT war gut und mit 7:7 das Spiel wieder ausgeglichen. Mit einem Touchback kamen die Crusaders wieder ins Spiel. Runde 16 Yards ging es mit einem Pass auf Martin Deckert (WR #1) und einem Lauf von Gregor Richter (RB #83) voran. Eine Strafe gegen die Mountain Tigers brachte noch fünf Yards dazu. Weiter vorwärts ging es jedoch nicht und Martin Deckert (WR #1) musste punten.

Wernigerode Mountain Tigers vs. Chemnitz Crusaders

Nun brach die Zeit der Defense-Reihen beider Teams an. Zunächst versuchten die Mountain Tigers ihr Glück, aber der längste Lauf währte drei Yards, bis er von John Thiemer (LB #28) beendet wurde. David Schulze (LB #94) und Rene König (LB #56) gaben dem Quarterback der Mountain Tigers eine harte Zeit in dessen Backfield, worauf die Mountain Tigers punten mussten. Dabei gab es jedoch eine 15-Yard-Strafe gegen die Crusaders, so dass die Mountain Tigers weiter in Ballbesitz blieben. Da nun aber eigentlich die Crusaders an der Reihe gewesen wären, halfen Fumbles nach. Das erste Fumble sicherten die Mountain Tigers noch selbst, das Zweite wurde sichere Beute von Moritz Neubert (CB #38) und David Schulze (LB #94). Nach einem 8-Yard-Lauf von Stefan Kahl (RB #21) versuchte Jan Doant (QB #19) den neuen ersten Versuch selbst zu erreichen. Es war denkbar knapp, so dass die Chain Crew auf das Feld kommen musste. Nur wenige Zentimeter fehlten, so dass die Mountain Tigers an der eigenen 17-Yard-Linie wieder in Ballbesitz kamen. Nach einer 5-Yard-Strafe gegen die Mountain Tigers erhielt deren Quarterback wieder Besuch von Rene König (LB #56), was weiteren Raumverlust bedeutete. Danach halbierte eine Offense Pass Interference die Distanz zur Endzone der Mountain Tigers. Lediglich eine 5-Yard-Strafe gegen die Crusaders brachte den Mountain Tigers Raumgewinn. Der Punt der Mountain Tigers brachte die Crusaders bereits an der gegnerischen 40-Yard-Linie in Ballbesitz. Mit einem Pass auf Helge Böldicke (WR #80) und einem Lauf von Stefan Kahl (RB #21) ging es acht Yards voran. Dann war die gute Ausgangsposition schon wieder verspielt, denn ein Fumble brachte die Mountain Tigers wieder in Ballbesitz. Laufspielzüge sowie wieder eine 5-Yard-Strafe gegen die Crusaders brachten zunächst den neuen ersten Versuch. Ein weiter Passversuch wurde von der sehr gut verteidigenden Defense der Crusaders abgewehrt. Danach brachte sich John Thiemer (LB #28) nochmal beim Quarterback in Erinnerung, was einigen Raumverlust bedeutete. Nach dem Punt der Mountain Tigers verblieben nur noch wenige Sekunden auf der Uhr, so dass Jan Doant (QB #19) abkniete und so die Uhr herunter laufen ließ.

Wernigerode Mountain Tigers vs. Chemnitz Crusaders

Mit dem Kickoff der Crusaders ging es in die zweite Spielhälfte. Den schönen Return machten sich die Mountain Tigers jedoch mit einer Strafe selbst zunichte und mussten daher von der 20-Yard-Linie starten. Zunächst ging es gut voran zu einem neuen ersten Versuch, wobei auch die Crusaders mit einer 5-Yard-Strafe nachhalfen. Dann war der Vorwärtsdrang auch schon vorbei und ein Punt beendete den Drive. Beim Return von Julius Eckel (DB #20) gab es nun auch eine Strafe gegen die Crusaders, so dass der Drive wie schon bei den Mountain Tigers zuvor an der 20-Yard-Linie startete. Das Passspiel wollte nun einfach nicht zum Erfolg führen, wobei Jan Doant (QB #19) auch mehrfach in Bedrängnis durch die Defense der Mountain Tigers geriet. Mit dem Punt von Martin Deckert (WR #1) war der Drive vorbei. Lediglich sieben Yards sprangen nun für die Mountain Tigers heraus, bevor die Crusaders-Defense wieder direkten Kontakt zum Wernigeröder Quarterback aufnahm. Den abschließenden Punt konnten die Crusaders blocken und Johannes Gold (DB #33) konnte den Ball bis zur gegnerischen 25-Yard-Linie tragen. Wieder eine gute Ausgangsposition. Wirklich genutzt werden konnte diese jedoch nicht. Ganze zwei Yards bei Läufen von Alexander Gruhle (RB #24) und Gregor Richter (RB #83) sprangen heraus. Daher trat nun Frank Doant (DB/K #22) zum Field-Goal-Versuch an. Der ging allerdings gehörig schief und so gab es keine Punkte. Glück für die Mountain Tigers, die aber in ihrem folgenden Drive kein Kapital schlagen konnten und alsbald punteten. Bei den Crusaders lief es nun etwas besser. Läufe von Gregor Richter (RB #83), Matthias Pitsch (RB #44) und Jan Doant (QB #19) überbrückten die ersten zehn Yards.

Wernigerode Mountain Tigers vs. Chemnitz Crusaders

Weitere zehn Yards und der nächsten ersten Versuch ging auf das Konto von Gregor Richter (RB #83). Dann musste Jan Doant (QB #19) einen harten Hit einstecken, in dessen Folge der Ball verloren ging und von den Mountain Tigers an der 27-Yard-Linie der Crusaders in Ballbesitz kamen. Trotz eine 5-Yard-Strafe machten es die Mountain Tigers nun besser als die Crusaders in vergleichbaren Situationen zuvor. Am Ende stand der Pass zum Touchdown auf Max Steuer (#80). Da der PAT geblockt wurde, gingen die Mountain Tigers mit 13:7 in Führung. Nun waren die Crusaders gefordert. Ein Lauf von Alexander Gruhle (RB #24) und ein Pass auf Frank Werner (WR #9) brachten zwar etwas Raumgewinn, aber nach einer 5-Yard-Strafe blieb letzten Endes nur ein Punt. Die Mountain Tigers gaben den Ball aber postwendend wieder zurück, denn Frank Doant (DB/K #22) gelang erfolgreich eine Interception, was wiederum die Offense nahe der Mittellinie in Ballbesitz brachte. Dem Laufspiel der Crusaders in Person von Gregor Richter (RB #83) und Stefan Kahl (RB #21) waren die Mountain Tigers nicht gewachsen. Schlag auf Schlag ging es voran bis zu einem 1st & Goal an der 4-Yard-Linie. Matthias Pitsch (RB #44) blieb nun der Touchdown vorbehalten - der Ausgleich zum 13:13. Mit dem PAT kam nun die Chance zur Führung, die aber vertan wurde. Eine Führung zu diesem Zeitpunkt hätte die Mountain Tigers unter großen Druck gesetzt. So aber wechselte das Momentum des Spiels endgültig auf die Seite der Mountain Tigers, die nun mit mehr Ruhe in ihren letzten Drive gingen und dabei die Uhr kontrollieren konnten. Gestartet nahe der Mittellinie ging es mit einem Mix aus Laufspiel und Pässen gut voran. Dann war es geschehen und Andreas Kopytziok (#20) in der Endzone. Eine strafe gegen die Mountain Tigers sorgte für kurzzeitiges Aufatmen bei den Crusaders. Leider nicht für lange, denn zwei Spielzüge später war es dann soweit. Da diesmal auch der PAT gelang, stand es nun 20:13 und das bei nur noch 25 Sekunden verbleibender Spielzeit. Außer einem schönen Pass auf Martin Deckert (WR #1) für runde 14 Yards gelang jedoch nichts mehr.

Wernigerode Mountain Tigers vs. Chemnitz Crusaders

Damit blieben die Crusaders auch im zweiten Spiel der Saison ohne Sieg. In diesem Spiel hatten die Crusaders es selbst in der Hand. Zwei oder drei Situationen in oder nahe der Red Zone hätten genutzt werden müssen, um die Mountain Tigers in Probleme zu bringen. Was bleibt ist natürlich der Eindruck eines bis zum Schluss spannenden Spiels zweier gleichwertiger Teams, in dem besonders die Defense-Reihen dominierten. Nur eine Woche später bestreiten die Crusaders ihr erstes Heimspiel gegen die Radebeul Suburbian Foxes, wo dann hoffentlich auch der erste Sieg eingefahren wird.

Wernigerode Mountain Tigers vs. Chemnitz Crusaders


Scoring
0:7 6-Yard-Lauf #44 Matthias Pitsch (PAT gut, #22 Frank Doant)
7:7 7-Yard-Pass #80 Max Steuer (PAT gut, #89 Andreas Janko)
13:7 13-Yard-Pass #80 Max Steuer (PAT nicht gut)
13:13 4-Yard-Lauf #44 Matthias Pitsch (PAT nicht gut)
20:13 1-Yard-Lauf #20 Andreas Kopytziok (PAT gut, #89 Andreas Janko)

Weitere Artikel lesen »

Termine

Do, 23.11. | Training Flag Knights (C-Jugend)

16:00 Uhr, Turnhalle Albert-Schweitzer-Schule,
Albert-Köhler-Straße 48

Do, 23.11. | Training Crusaders (Herren)

19:30 Uhr, Leichtathletikhalle, Sportforum

Fr, 24.11. | Training Claymores (B-Jugend)

16:00 Uhr, Turnhalle Luisenschule,
Fritz-Matschke-Straße 21-23

Fr, 24.11. | Training Varlets (A-Jugend)

18:00 Uhr, Turnhalle Luisenschule,
Fritz-Matschke-Straße 21-23

Sponsoren

Sponsoren Logo
Logo eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
Logo ics Sachsen Gmbh
Logo Dienstleistung Recht
Logo Swiss Life Select
Logo Hendrik Ludwig
Logo Whitesharkgames
Logo e-dox GmbH
Logo Subway Sandwiches
Logo der treibstoff - kreative kommunikation
Logo American Footballshop Potsdam
Logo EFS - Ebbos Football Shop
Logo Hall of Fame
Logo FitBox17
Logo allmaxx
Logo EASTSIDE SportMüller
Logo Pohl Projekt
Logo Engelmann Bus Reisen
Logo Sportcasino

Videos

Follow us