Chemnitz Crusaders

STARK GEKÄMPFT UND DOCH VERLOREN
Juni 2016

Auch die Chemnitz Varlets mussten bei ihrem heutigen Gastspiel bei den Berlin Bears nach einer starken kämpferischen Leistung mit 39:13 (7:7/20:6/12:0/0:0) eine Niederlage hinnehmen. Letztlich setzte sich der Favorit nach drei effektiv gespielten Vierteln verdient durch, da das Spiel zu Beginn des vierten Viertels zum Schutze der Spieler in gegenseitigem Einvernehmen abgebrochen worden war. Auf Chemnitzer Seite waren zu diesem Zeitpunkt durch mehrere Ausfälle die Line-Spieler ausgegangen. Begonnen hatte das Spiel jedoch auf Augenhöhe. Die Bears gingen durch einen 25-Yard-Pass zum Touchdown mit 7:0 in Führung, worauf die Varlets mit einem Lauf von Runningback Florian Pfeil (#11) zum Touchdown und 7:7-Ausgleich antworteten. Daraufhin waren die Berliner wieder an der Reihe und erhöhten nach einem 51-Yard-Pass auf 14:7. Leider konnten die Varlets nun nicht antworten. Schließlich hatte dann ein Fumble die Bears in Ballbesitz gebracht, was diese dann mit einem weiteren Touchdown zum 20:7 zu nutzen wussten. Nun ging ein Ruck durch die Reihen der Varlets und die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Diesmal war es Daniel Kislicyn (#20), der den Ball in die Endzone zum Touchdown trug, womit die Varlets auf 20:13 verkürzten. Kaum waren die Bears wieder in Ballbesitz gekommen, fing wiederum Daniel Kislicyn (#20) einen Pass der Berliner ab, so dass die Varlets wieder in Ballbesitz kamen. Doch die Chance verstrich ungenutzt und nach drei Spielzügen trennten sich die Varlets per Punt vom Angriffsrecht. Das kam den Varlets in mehrfacher Hinsicht teuer zu stehen. Neben dem Verlust des Angriffsrechts verloren sie in diesem Spielzug mit Ali Seelig (#63) einen ihrer Leistungsträger und bekamen zudem noch einen Touchdown eingeschenkt, da der Ball von einem Chemnitzer Spieler nur berührt, nicht aber gestoppt worden war. So ging es mit 27:13 in die Halbzeitpause.

Als die Offense der Varlets ihre erste Angriffsserie nach der Pause mit einem Punt beenden musste, brachte wieder ein Fehler hier den Berlinern eine gute Ausgangsposition ein. Nur ein Spielzug genügte für den nächsten Touchdown zum 33:13. Leider brachte auch der nächste Ballbesitz den Varlets kein Glück, denn bei einem Fumble ging der Ball wieder verloren. Die Bears ließen sich nicht lange bitten und erhöhten per 15-Yard-Pass auf 39:13. Noch einmal wurden die Seiten gewechselt und kurze Zeit später war das Spiel vorbei, nachdem weitere Spieler auf Chemnitzer Seite ausgefallen waren. Nur eine Woche bleibt nun Zeit zur Regeneration, bevor es dann zum Sachsen-Derby nach Leipzig geht.

Weitere Artikel lesen »

Termine

Do, 23.11. | Training Flag Knights (C-Jugend)

16:00 Uhr, Turnhalle Albert-Schweitzer-Schule,
Albert-Köhler-Straße 48

Do, 23.11. | Training Crusaders (Herren)

19:30 Uhr, Leichtathletikhalle, Sportforum

Fr, 24.11. | Training Claymores (B-Jugend)

16:00 Uhr, Turnhalle Luisenschule,
Fritz-Matschke-Straße 21-23

Fr, 24.11. | Training Varlets (A-Jugend)

18:00 Uhr, Turnhalle Luisenschule,
Fritz-Matschke-Straße 21-23

Sponsoren

Sponsoren Logo
Logo eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
Logo ics Sachsen Gmbh
Logo Dienstleistung Recht
Logo Swiss Life Select
Logo Hendrik Ludwig
Logo Whitesharkgames
Logo e-dox GmbH
Logo Subway Sandwiches
Logo der treibstoff - kreative kommunikation
Logo American Footballshop Potsdam
Logo EFS - Ebbos Football Shop
Logo Hall of Fame
Logo FitBox17
Logo allmaxx
Logo EASTSIDE SportMüller
Logo Pohl Projekt
Logo Engelmann Bus Reisen
Logo Sportcasino

Videos

Follow us