Chemnitz Crusaders

CRUSADERS VON WILDSCHWEINEN BESIEGT
Oktober 2013

Bereits am vergangenen Samstag fand das letzte Saisonspiel der Crusaders statt. Vor heimischem Publikum trafen die Chemnitzer Footballer auf die Erkner Razorbacks und mussten mit 16:28 (3:8/14:8/0:12/0:0) eine Niederlage hinnehmen. Erst zwei Wochen zuvor hatten die Crusaders die Wildschweinjagd am Rande Berlins noch erfolgreich mit einem klaren 27:2 abschließen können. Das Rückspiel begann trotz verschiedener krankheits-, verletzungs- und urlaubsbedingter Ausfälle zunächst positiv. Die erste Angriffsserie gehörte der von Quarterback Jan Doant (#19) angeführten Chemnitzer Offense sowohl mit dem gewohnt kraftvollem Laufspiel als auch mit Passspiel. Allerdings fehlte am Ende das letzte kleine Puzzleteil zum Touchdown. Mit einem Field Goal durch Gregor Richter (#83) kamen die ersten Punkte zum 3:0 auf die Anzeigetafel. Aber auch die Offense der Razorbacks war nun sehr gut unterwegs. Unter der Regie von Alexander Philipp (#21), der zwei Wochen zuvor noch gefehlt hatte, kamen die Razorbacks schnell in Schlagdistanz. Nachdem der erste Lauf in die Endzone noch durch eine Strafe nicht zu Punkten führte, gelang dies gleich darauf mit einem Lauf von Alexander Philipp (#21). Eine Two-Point-Conversion gelang ebenso und nun lagen die Razorbacks mit 3:8 in Führung. Die fällige Antwort der Crusaders blieb nun aus, denn ein unnötiger Ballverlust brachte die Razorbacks in guter Feldposition schnell wieder in Ballbesitz  und prompt wenig später zum Touchdown durch Daniel Weiswange (#40). Auch dieses Mal konnten die Razorbacks erfolgreich eine Two-Point-Conversion für weitere zwei Punkte umsetzen und bauten damit die Führung auf 3:16 aus. Das brachte die Crusaders noch nicht aus dem Konzept. Insbesondere funktionierte das Zusammenspiel von Quarterback Jan Doant (#19) und Wide Receiver Lukas Auerbach (#5) wunderbar und führte letztlich auch zum Touchdown.  Gregor Richter (#83) steuerte noch den Extrapunkt zum 10:16 bei. Der Anschluss war damit wieder hergestellt. Beim folgenden Return verlor jedoch der Erkneraner Returner den Ball und Marcus Neuber (#47) eroberte den Ball für die Crusaders. Nun hatten die Crusaders die gute Feldposition wie die Razorbacks zuvor und wussten sie auch zu nutzen. Gregor Richter (#83) war nun erfolgreich und glich damit zum16:16 aus. Der Extrapunkt gelang jedoch nicht und wäre fast von den Razorbacks in die Endzone der Crusaders getragen worden. In dieser Phase des Spiels konnten die Crusaders gehörig Druck auf die Razorbacks aufbauen. Kaum waren diese wieder in Ballbesitz gekommen, wurde der nächste Ballverlust forciert und diesmal von Marcel Nawroth (#67) für die Crusaders erobert. Allerdings wurde nun die Chance auf weitere Punkte vergeben und selbst ein Field-Goal-Versuch scheiterte an einem viel zu hohen Snap. Noch immer war es nicht Halbzeitpause, denn eine Interception von Moritz Neubert (#38) brachte wenige Sekunden vor Ablaufen der Spielzeit noch einmal die Chemnitzer Offense auf das Feld. Ein weiter Pass in Richtung Lukas Auerbach (#5) flog - leider unvollständig.

Nach der Halbzeitpause kamen nun die Razorbacks zuerst in Ballbesitz und konnten damit aber nicht sonderlich viel anfangen, denn ein Ballverlust brachte wieder die Crusaders in Ballbesitz. Wieder sollte hier Lukas Auerbach (#5) in der Endzone in Szene gesetzt werden, doch auch diesmal ohne Glück. Erkner kam wieder in Ballbesitz und hätte beinahe mit der nächsten Interception den Ball wieder verloren, doch Strafen für eine Aktion vor der Interception bedeuteten weiteren Ballbesitz für Erkner. An dieser Stelle drehte sich das Momentum des Spiels zugunsten der Razorbacks. Ein Pass auf Nino Schönebeck (#86) brachte die Führung für die Razorbacks mit 16:22. Dem hatten die Crusaders nun nichts entgegen zu setzen. Die Razzorbacks kamen wieder in Ballbesitz und wiederum ein sogenanntes 'big play' mit einem Lauf von Daniel Weiswange (#40) über das halbe Feld brachte weitere Punkte zum 16:28. Dies sollte auch gleichzeitig der Endstand sein, denn alle durchaus bemerkenswerten Bemühungen der Crusaders konnten nicht in Punkte umgesetzt werden. Da half auch eine weitere Interception von Marcus Neuber (#47) oder ein nach der Zwei-Minuten-Warnung von Robert Koschorrek (#46) erobertes Fumble der Razorbacks nichts mehr. 

Zu viele Fehler und Strafen kosteten die Crusaders heute die entscheidenden Yards und damit auch die Punkte, um das Spiel zu gewinnen. Der Sieg war in jedem Falle möglich gewesen. Die Razorbacks konnten die sich ihnen bietenden Chancen besser nutzen und konnten damit vorerst wieder den vierten Tabellenplatz zurück erobern. Dennoch gewinnen die Crusaders den direkten Vergleich mit den Erkner Razorbacks. Am kommenden Wochenende fällt im Spiel der Erkner Razorbacks gegen die Wernigerode Mountain Tigers die letztendliche Entscheidung über den vierten Tabellenplatz im Abschlussklassement der Oberliga Ost. Gewinnen die Mountain Tigers in Erkner, so bleiben die Crusaders am Ende vor den Razorbacks auf diesem umkämpften Tabellenplatz.

Noch ein Hinweis für alle interessierten Zuschauer, die das Spiel der Crusaders gegen die Erkner Razorbacks nicht live haben sehen können bzw. sich dieses noch einmal ansehen wollen - das Spiel wurde von 8Sport, dem regionalen Sportsender für Sachsen im digitalen Netz der Primacom, aufgezeichnet und wird derzeit zu verschiedenen Uhrzeiten im Programm ausgestrahlt. Nächste Sendetermine:

- Donnerstag, 3. Oktober, ab 12:55 Uhr
- Donnerstag, 3. Oktober, ab 23:25 Uhr
- Freitag, 4. Oktober, ab 7:50 Uhr
- Freitag, 4. Oktober, ab 18:00 Uhr
- Samstag, 5. Oktober, ab 2:30 Uhr
- Samstag, 5. Oktober, ab 14:35 Uhr
- Sonntag, 6. Oktober, ab 2:25 Uhr
- Montag, 7. Oktober, ab 3:00 Uhr
- Montag, 7. Oktober, ab 15:45 Uhr

- Mittwoch, 9. Oktober, ab 2:25 Uhr
- Donnerstag, 10. Oktober, ab 3:55 Uhr

Eine DVD-Bestellung ist unter www.8sport.de möglich. Ebenso ist ein MPG-Download verfügbar.

Weitere Artikel lesen »

Termine

Do, 23.11. | Training Flag Knights (C-Jugend)

16:00 Uhr, Turnhalle Albert-Schweitzer-Schule,
Albert-Köhler-Straße 48

Do, 23.11. | Training Crusaders (Herren)

19:30 Uhr, Leichtathletikhalle, Sportforum

Fr, 24.11. | Training Claymores (B-Jugend)

16:00 Uhr, Turnhalle Luisenschule,
Fritz-Matschke-Straße 21-23

Fr, 24.11. | Training Varlets (A-Jugend)

18:00 Uhr, Turnhalle Luisenschule,
Fritz-Matschke-Straße 21-23

Sponsoren

Sponsoren Logo
Logo eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
Logo ics Sachsen Gmbh
Logo Dienstleistung Recht
Logo Swiss Life Select
Logo Hendrik Ludwig
Logo Whitesharkgames
Logo e-dox GmbH
Logo Subway Sandwiches
Logo der treibstoff - kreative kommunikation
Logo American Footballshop Potsdam
Logo EFS - Ebbos Football Shop
Logo Hall of Fame
Logo FitBox17
Logo allmaxx
Logo EASTSIDE SportMüller
Logo Pohl Projekt
Logo Engelmann Bus Reisen
Logo Sportcasino

Videos

Follow us