Chemnitz Crusaders

"UNGLÜCKLICHE NIEDERLAGE DER CRUSADERS"
Juni 2018

Manchmal hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu. Dies schien heute das Motto des Heimspiels der Chemnitz Crusaders gegen die Jenaer Hanfrieds in der Oberliga Ost sein. Erst 50 Sekunden vor Schluss fiel die Entscheidung zu 0:6-Niederlage (0:0/0:0/0:0/0:6) der Crusaders. Über das gesamte Spiel hinweg dominierten beide Defense-Reihen das Spiel und ließen der jeweils gegnerischen Offense nur begrenzt Spielraum zur Entfaltung. Gleich die erste Angriffsserie der Chemnitzer Offense um Quarterback Vincent Kahle (#84) endete in einer Interception der Jenaer Defense, was jedoch glücklicherweise ohne weitere Folgen blieb. Allen Beteiligten war dann bald klar, dass es heute kein Punktefestival wie noch in der Vorwoche geben würde. Die erste Chance auf Punkte hatten Ende des ersten Viertels die Gäste aus Jena, der Field-Goal-Versuch konnte jedoch geblockt werden. Munter wechselte das Angriffsrecht hin und her. Kurz vor der Halbzeitpause gelang nun Theo Bauta (#99) auf Chemnitzer Seite eine Interception. Die sich daraus ergebende Chance, doch noch mit Punkten in die Pause zu gehen, konnte von der Offense bei auslaufender Uhr jedoch nicht verwertet werden.

Beide Teams versuchten mit Anpassungen nach der Halbzeitpause dem Spiel eine Wende zu geben, doch weiterhin blieben die Defense-Reihen Herren der Lage auf dem Usti-Field. Eine weitere Interception auf Jenaer Seite bildete so den einzigen Höhepunkt. Schon begann das vierte Viertel und man begann sich bereits mit dem Gedanken an ein vollkommen untypisches 0:0 anzufreunden. Egal was die Chemnitzer oder die Jenaer Offense auch versuchte, es brachte einfach nichts Zählbares ein. Damit brach die letzte Minute des Spiels an und die Chemnitz Crusaders befanden sich im Angriff. Was nicht geschehen durfte, wurde nun Realität. Der Pass von Quarterback Vincent Kahle (#84) wurde von einem Jenaer Verteidiger abgefangen und auch noch in die Endzone zum Touchdown zurück getragen. Der Extrapunktversuch wurde geblockt, so dass die Hanfrieds lediglich mit 0:6 in Führung gingen. Noch immer war eine halbe Minute Zeit - manchmal eine kleine Ewigkeit in einem Football-Spiel. Doch es war wie verhext. Nachdem durch den Return eine guter Ausgangsposition erreicht worden war, setzte die Chemnitzer Offense voll und ganz auf das Passspiel. Doch alle vier Versuche fandet keinen Empfänger. So brauchten die Hanfrieds nur noch einmal abzuknien und das Spiel war vorüber.

Auch in diesem Spiel gegen die Hanfrieds hatten die Crusaders letztlich ihre Chancen nicht nutzen können. Am Ende wurde das Risiko, dass Spiel doch nicht mit einem 0:0 beenden zu wollen, bitter bestraft. Bezeichnenderweise war es ein Defense-Touchdown der über Sieg und Niederlage entschied. Am Ende bleibt für die Crusaders die Erkenntnis, dass man auch in diesem Spiel auch gleichem Level wie der Gegner agieren konnte. Vor allen Dingen im psychologischen Bereich wird es in den nächsten beiden Wochen wichtig sein, die bisherigen Niederlagen abzuschütteln, um gegen die wohl favorisierten Tollense Sharks dann die Außenseiterchance nutzen zu können.

... mehr anzeigen »

"KLARER SIEG FÜR CLAYMORES"
Juni 2018

Nur eine Woche nach dem Spiel gegen Dresden waren heute die Claymores wieder aktiv und empfingen im zweiten und leider auch schon letzten Heimspiel die Leipzig Hawks. Am Ende konnten sich die Chemnitzer Jungs und Mädchen über einen klaren Sieg mit 38:0 (6:0/12:0/14:0/6:0) freuen. Zwar gelang nicht alles perfekt und bei manchem Touchdown war auch ein wenig Glück im Spiel, doch am Ende war es ein verdienter Sieg gegen ein sich trotz des Rückstandes nie aufgebendes Leipziger Team. Nach erstem Abtasten bereitete eine Interception durch Lukas Löser (#22) den Boden für die ersten Punkte des Spiels. Diese gelangen bei einem Lauf von Jamie Liewald (#88) in die Endzone zum Touchdown. Das erste Viertel näherte sich bereits dem Ende, als sich das Geschehen wiederholte. Eine weitere Interception durch Lukas Löser (#22) brachte die Claymores wieder in Ballbesitz. Die Seiten wurden gewechselt und diesmal fand Noel Beyer (#96) den Weg zum Touchdown, womit die Führung auf 12:0 anwuchs. Im Gegenzug konnten die Hawks nur wenig Raumgewinn erzielen, so dass schnell die Chemnitzer Offense wieder auf das Feld kam. Fast hätte Lukas Löser (#22) seine bisherige Leistung mit einem Touchdown krönen können, doch eine unnötige Strafe verhinderte vorerst die Punkte. Doch nur kurz, denn alsbald war Tim Hobus (#12) mit seinem ersten Touchdown zur Stelle. Die Führung der Claymores wuchs auf 18:0 an, womit es auch in die Halbzeitpause ging.

Zuerst waren nun die Hawks in Ballbesitz und konnten den Ball durchaus gut bewegen. Letztlich stoppte aber doch die Chemnitzer Defense den Vorwärtsdrang. Mit gutem Laufspiel und einem eingestreuten Pass ging es über das Feld. Schlussendlich war wieder Tim Hobus (#12) mit dem Touchdown zum 25:0 (Extrapunkt Jamie Liewald (#88)) erfolgreich. Die weiteren Angriffsbemühungen der Hawks wurden schnell gestoppt. Kaum waren nun die Claymores wieder mit der Offense auf dem Feld, war Tim Hobus (#12) wieder auf und davon in die Endzone zu seinem mittlerweile dritten Touchdown gelaufen. Mit dem nun erreichten 32:0 (Extrapunkt Jamie Liewald (#88)) trat die sogenannte Mercy Rule in Kraft, womit die Uhr im ebenso anbrechenden Viertel weitestgehend durchlaufen konnte. Den Leipzig Hawks gelang nun einiges an Raumgewinn. Doch dann war Lukas Gleitsmann (#43) mit einer Interception zur Stelle. Diesmal konnte die Chemnitzer Offense jedoch keine Punkte erzielen und musste sich mit einem Punt vom Angriffsrecht trennen. Die Spielzeit war nun schon fast abgelaufen, als die Hawks noch einmal mit der Offense auf das Feld kamen. Ein Pass flog und landete direkt in den Armen des Chemnitzer Verteidigers Jamie Liewald (#88), der den Ball noch bis in die gegnerische Endzone zum Touchdown und zum Endstand von 38:0 zurück tragen konnte.

Somit konnten sich die Chemnitzer Jungs und Mädchen über ihren ersten Sieg freuen. Sicher war noch nicht alles perfekt und auch ein wenig Glück in mancher Situation im Spiel gewesen. Doch dies tut dem Erreichten keinen Abbruch. Zum Ausruhen bleibt nur wenig Zeit, denn bereits am kommenden Sonntag treffen die beiden Kontrahenten in Leipzig erneut aufeinander.

... mehr anzeigen »

"CRUSADERS UND CLAYMORES ZUM ZWEITEN"
Juni 2018

Schlag auf Schlag geht es weiter. Nur eine Woche seit den letzten Heimspielen steht am kommenden Sonntag, den 17. Juni, gleich der nächste Double Header auf dem heimischen Usti Field auf dem Programm. Wieder bestreiten Chemnitz Claymores und Chemnitz Crusaders diesen Spieltag. Dieser beginnt diesmal bereits eine Stunde eher als gewohnt. Bereits um 10 Uhr findet der Kick Off für die Claymores, das B-Jugend-Team der Crusaders, statt. Zu Gast sind die Leipzig Hawks. Dreimal kreuzten sich im vergangenen Jahr die Wege beider Teams. Zwei Siegen in der regulären Saison folgte dann im Viertelfinale der Playoffs der dritte Sieg für die Claymores. Aktuell haben die Hawks ebenso wie die Chemnitzer erst ein Spiel absolviert. Gegen die vom letzten Spieltag noch wohl bekannten Dresden Monarchs gab es auswärts in Dresden mit einem 0:49 nichts zu gewinnen. Die Ausgangsposition vor dem Spiel ist damit ähnlich. Dafür hatten die Claymores nur wenig Zeit zur expliziten Vorbereitung zwischen den Spielen. 'Wir wussten schon vor dem Dresden-Spiel, dass wir wenig Zeit haben im Juni zwischen unseren Spielen. Dementsprechend haben wir uns schon langfristig vorher darauf eingestimmt und vorbereitet.', berichtet Head Coach Thomas Junge. Zwar musste nach dem Spiel gegen die physisch starken Dresdner der ein oder andere Spieler leichtere Blessuren weg stecken, jedoch ändert dies nichts am Kampfgeist und Willen des Teams. Die Jungs und Mädchen sind hoch motiviert und wollen sich für ihre harte Arbeit belohnen. 'Wir wollen nach unserer Niederlage gegen Dresden vor heimischen Publikum einen Sieg einfahren. Aufgrund der wenigen Spiele, ist unser zweites auch gleichzeitig unser letztes Saisonspiel zuhause. Den Heimvorteil gilt es zu nutzen.', so Thomas Junge weiter.  Dabei hoffen die Chemnitz Claymores wieder auf zahlreiche, lautstarke Unterstützung durch Familie, Freunde und Footballbegeisterte aus nah und fern. 

Chemnitz Claymores vs. Leipzig Hawks
Datum: Sonntag, 17. Juni
Kickoff: 10 Uhr (Chemnitz, Sportplatz des CWSV, Straße Usti nad Labem 42)

 

Im zweiten Teil des Double Headers treffen bereits ab 14 Uhr die Crusaders auf die Jenaer Hanfrieds. Nur wenige Wochen ist es her, seit ich beide Teams in Jena gegenüber standen. Damals behielten die Hanfrieds mit 24:10 die Oberhand. Seitdem haben beide Teams jeweils ein Spiel gegen die Erfurt Indigos ausgetragen. Während die Hanfrieds im Jubiläumsspiel der Erfurter im Steigerwaldstadion mit 14:40 relativ klar unterlagen, bewiesen die Chemnitz Crusaders am letzten Sonntag zumindest aufstrebende Tendenz, auch wenn am Ende eine knappe Niederlage mit 29:33 zu Buche stand. Nun sind die Hanfrieds zu Gast in Chemnitz und die spannende Frage wird sein, welches Team wird sich am Ende durchsetzen können. 'Jena hat uns deutlich geschlagen und wir haben viele Fehler erkannt. Wenn wir einen Großteil davon abstellen können, sind wir mit den Hanfrieds auf Augenhöhe!', schildert Head Coach Ralph Dietrich seine Erwartungen vor dem Spiel. Das über weite Strecken gute Spiel gegen die Indigos hat natürlich auch stimmungstechnisch Auswirkung gezeigt. Sicher ist das Team noch fern von jeglicher Euphorie, doch ist man guter Hoffnung, dass das Tief nun hoffentlich überstanden ist. Dabei ist es sehr wichtig, wie das Team die Niederlage trotz der immensen Leistungssteigerung weg steckt. Denn gegen Jena wird wieder von der ersten Sekunde an volle Konzentration und voller Einsatz notwendig sein, um das Spiel diesmal siegreich zu gestalten. Dabei gibt es keine besonderen Vorhaben für das Spiel. 'Wir müssen weiterhin daran arbeiten, als Team den Spaß am Football zu genießen.', so Ralph Dietrich dabei. Also kommt vorbei, macht Euch selbst ein Bild und unterstützt lautstark Eure Crusaders.

Chemnitz Crusaders vs. Jenaer Hanfrieds
Datum: Sonntag, 17. Juni
Kickoff: 14 Uhr (Chemnitz, Sportplatz des CWSV, Straße Usti nad Labem 42)

 

Und wer nach dem Spiel noch Zeit und Lust hat, der schaut dann noch gemeinsam mit den Chemnitz Crusaders im Dojo auf dem Usti-Field den ersten WM-Auftritt der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko.   

... mehr anzeigen »

Weitere Artikel lesen »

Termine

Di, 19.06. | Training Flag Knights (C-Jugend)

16:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Di, 19.06. | Training Claymores (B-Jugend)

16:30 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Di, 19.06. | Training Varlets (A-Jugend)

17:30 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Di, 19.06. | Training Crusaders (Herren)

19:00 Uhr Usti Field, Str. Usti nad Labem 42

Sponsoren

Sponsoren Logo
Logo eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
Logo ics Sachsen Gmbh
Logo Dienstleistung Recht
Logo Swiss Life Select
Logo Hendrik Ludwig
Logo e-dox GmbH
Logo Subway Sandwiches
Logo der treibstoff - kreative kommunikation
Logo American Footballshop Potsdam
Logo EFS - Ebbos Football Shop
Logo Hall of Fame
Logo FitBox17
Logo allmaxx
Logo EASTSIDE SportMüller
Logo Pohl Projekt
Logo Engelmann Bus Reisen
Logo Sportcasino

Videos

Follow us